Werdegang

verena nerz
Die Ausbildung zur Logopädin bewältigte ich als junge alleinerziehende Mutter zunächst aufgrund einer reinen Vernunftentscheidung. Ein Psychologiestudium, mein eigentlicher Wunsch, war aufgrund der knappen Ressourcen trotz gutem Abitur „nicht drin“. Ich landete ganz unerwartet in meinem Traumberuf.

Die berufsbegleitende Weiterbildung zur Transaktionsanalytikerin war für mich die ideale Ergänzung zu meinem Grundberuf. Die Basisausbildung absolvierte ich zwischen 1997 und 2003 bei Dr. Fritz Wandel und Ingrid Wandel in Konstanz, die Fortgeschrittenenausbildung mit Abschluss als Transaktionsanalytikerin von 2006 bis 2008 bei Christa Krzysteczko in Reutlingen.

Als Logopädin arbeitete ich zunächst in Baden-Baden in einer Praxis, dann in Allensbach in einer neurologischen Rehaklinik, dann in Steckborn/Schweiz an einer Schule für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche, und schließlich in Konstanz am Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) des Klinikums.

Seit 2000 lebe und arbeite ich in Reutlingen.
Ich gründete meine Praxis für Logopädie und biete seit 2006 außerdem Beratung und Supervision an.

Die langjährigen und vielfältigen beruflichen Erfahrungen als Logopädin mit Menschen aller Altersgruppen und in den unterschiedlichsten Lebenslagen sind mir heute in meiner beratenden und supervisorischen Arbeit ein Schatz.